Schreiblehrgänge für die „verbundene Schrift“ gibt es viele. Die letzten Jahre hab ich immer mit dem Heft des Jandorf-Verlages gearbeitet. Mein Problem mit diesem Heft ist, dass es sehr viel zu schreiben ist und ich jedes Jahr Mühe hatte, mit den Kindern das Heft fertig zu bekommen.Daher war ich auf der Suche nach etwas Neuem.

Fündig geworden bin ich beim Schubi-Verlag, der zur Westermann Gruppe gehört.


Das Heft ist lehrwerksunabhängig nutzbar. 

Besonders gut gefällt mir der strukturierte Aufbau. Es wird immer wieder der Bezug zur Druckschrift hergestellt und die Veränderungen kindgemäß erklärt.

Buchstaben, die sehr ähnliche Bewegungsabläufe haben und sich zudem sehr ähnlich sehen, werden gemeinsam eingeführt. Im Unterschied zu anderen Heften werden die Buchstaben aber nicht einfach nacheinander geübt, sondern gemeinsam. Dabei wird immer besonderer Wert auf die kleinen Unterschiede gelegt, die bei vielen Schülern oft sehr ähnlich aussehen (z.B. l und b)


Was mir auch sehr gut gefällt: Die vereinfachte Ausgangsschrift hat bei allen linksseitigen Ovalen (a, c, d, g, o, q) Luftsprünge drin. Damit die Kinder diese nicht vergessen, ist als kleine Merkhilfe über den Luftsprüngen ein kleines springendes Männchen, das die Schüler an den Luftsprung erinnert.

Zudem sind im Text nicht nur reine Abschreibwörter, sondern auch Selbstdenkaufgaben“ dabei, wenn z.B. zu Bildern selbst die richtigen Wörter geschrieben werden müssen.

Das Heft ist vielseitig und lange einsetzbar: Bei jeder Doppelseite gibt es einen fertigen Schreibschrifttext, der von den Kindern nachgespurt werden kann. Nach Beendigung des ganzen Heftes können die Texte nochmals als Abschreibtexte verwendet werden.


Das Einzige, was mir nicht ganz so gut gefällt, ist das Format: DinA4 Querformat. Das wirkt auf mich erst mal sperrig. Aber vielleicht kommen die Kinder damit besser klar, als ich es mir vorstelle.

Anmerkung: 

Dieser Beitrag ist keine Werbung. Ich habe keinerlei finanzielle oder materielle Vereinbarung mit dem Verlag. Alle Hefte habe ich bezahlt. Der Text entstand aus reiner Überzeugung. Die Westermann-Gruppe hat mir auf Nachfrage meinerseits freundlicherweise erlaubt, ein paar Bilder aus dem Heft zu veröffentlichen.

Advertisements